Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

August 21 2012

Quo vadis VideoCamp

Vor ziemlich genau 3 Jahren haben Markus Hündgen und ich mit konkreten Schritten für das erste VideoCamp begonnen. Ein solches Jubiläum ist sicher kein Grund, aber eine gute Gelegenheit, um sein Engagement zu prüfen und auch mal neu zu bewerten – auch im Hinblick auf das VideoCamp und den daraus hervorgegangenen Webvideopreis.

Viel ist in dieser Zeit passiert: Beruflich, privat und auch auf meiner Liste der (mit-)organisierten BarCamps hat sich einiges getan. Neben dem Dauerbrenner BarCampRuhr stehen auf dieser Liste mittlerweile das fbcamp (inkl. einer zweiten Ausgabe im März 2013) und auch das MonitoringCamp ist im Frühjahr hinzugekommen. Hinzu kommt eine eher noch gestiegene Reisetätigkeit, von mehreren parallelen Standorten mal ganz zu schweigen. Und bevor da jemand ein “Mimimimi” ins Kommentarfeld tippt: Ich mache und mag das alles sehr, sehr gerne ;)

Aber ich merke eben auch, dass der Tag nur 24 Stunden hat. Und das man die Zahl der “Baustellen” ein wenig im Auge behalten sollte. Und das bringt mich wieder zum Thema VideoCamp / Webvideopreis. Da ist in den letzten 18 Monaten wirklich etwas Beeindruckendes entstanden – neben zwei Preisverleihungen, einer stetig wachsenden Zahl illustrer Partner und 3 weiteren VideoCamps ist mit der European Webvideo Academy ein Bewegtbild-Akteur entstanden und bereits kräftig gewachsen, der nicht nur eine Vision, sondern auch echtes Potential hat, wie die nächsten Monate und Jahre zeigen dürften. Irgendwann stellt sich dann aber die Frage, ob man konsequent weiter- und an diesem Punkt aufs Ganze geht. Oder eine andere Richtung einschlägt.

Nach langer Überlegung habe ich mich entschlossen, mich künftig auf meine anderen Aktivitäten zu konzentrieren. Neben den schon genannten Camps möchte ich mich vor allem der neuen spannenden Aufgabe bei Brandwatch widmen. Und dann sind da noch ein paar besondere Menschen, die gerne die verbleibende Zeit nutzen werden – da bin ich sicher ;)

Um also die im Titel gestellte Frage aufzugreifen: Quo vadis, VideoCamp? Immer weiter, einer vielversprechenden Zukunft entgegen. Und in Kürze übrigens wieder in Berlin – der Ticketverkauf für die knappen Plätze wird wohl bald abgeschlossen sein… Ich werde sicherlich auch weiter am Thema dran bleiben – nicht mehr als Organisator, sondern als Teilnehmer, als Sessiongeber, als Besucher (bei einem Webvideopreis). Dazu mag ich die Beteiligten viel zu sehr und halte vor allem das Thema für zu wichtig (und schrägerweise vielfach auch immer noch für unterschätzt).

Ich aber werde einen anderen Weg einschlagen. Und blicke auf drei sehr gute Jahre zurück – danke an Dich, Markus und an die gesamte EWVA. Und man sieht sich immer zweimal im Leben. Mindestens ;)

Schlagwörter: Berlin, Veranstaltung, Videocamp

July 30 2012

Ach ja: In eigener Sache …

… möchte ich dann doch auch hier noch kurz ein paar Worte verlieren – quasi der Vollständigkeit halber ;-) Denn auch wenn sich das Thema “Social Media Monitoring” bei mir in den letzten 5 Jahren als roter Faden durch meine Projekte zieht (eher eigentlich als dickes rotes Seil), war es eine erste Konsequenz, diesem zunehmend wichtigen Thema endlich ein eigenes Camp zu widmen (siehe auch “Es ist ein MonitoringCamp!“).

Um so mehr freut es mich aber, dass ich mich nun seit Anfang Juli bei Brandwatch, einem der international führenden Social Media Monitoring Tools, als “Community Manager Germany” in Vollzeit mit einem spannenden Tool und einem sehr vielfältigen Thema beschäftigen darf. Drüben im Brandwatch-Blog werde ich künftig regelmäßig zu lesen sein – den Anfang machte übrigens der Blogpost “Community Manager gefunden…“. Und einige meiner Tweets werden natürlich künftig unter @BrandwatchDE zu lesen sein…

Neben der interessanten Aufgabe (und den diversen Reisen ins schöne Brighton) werde ich aber auch künftig noch etwas Zeit übrig behalten, viele meiner bisherigen Projekte weiterzuführen. Dazu aber in Kürze mehr… ;-)

Schlagwörter: Barcamp, Intern, monitoringcamp, social media monitoring

May 25 2012

VideoCamp Berlin Reloaded

Wir haben es ja an verschiedenen Stellen schon angedeutet: Auch 2012 wird es wieder ein VideoCamp in Berlin geben, wieder während der IFA. Insofern auf diesem Wege ganz fix die Ankündigung:

Das VideoCamp Berlin findet am 01.-02.September 2012 in Berlin statt. An der Location arbeiten wir noch. Aber die Voranmeldung im Mixxt-Netzwerk unter www.videocamp.de empfiehlt sich schon jetzt, jedenfalls, sofern Ihr dort noch nicht schon Mitglied seid ;)

Und auch für dieses Jahr suchen wir noch Sponsoren, die die Veranstaltung unterstützen wollen. Und freuen uns daher über entsprechende Anfragen an stefan.evertz@ewva.eu ;)

Wir sehen uns in Berlin!

Das VideoCamp Berlin im Netz:
Zentrales Netzwerk: www.videocamp.de
Facebook-Seite: www.fb.com
Facebook-Event: www.facebook.com
Twitter: twitter.com
Google+: www.gplus.to/webvideopreis
Flickr: www.flickr.com/photos/webvideotage

Schlagwörter: Barcamp, Berlin, Reisen, Videocamp

Es ist ein MonitoringCamp!

Seit fast 6 Jahren gibt es BarCamps in Deutschland. Und seit dem ersten Tag spielt auch der Bereich “Social Media” (auch wenn wir das früher “Web 2.0” genannt haben ;) eine große (und stetig wachsende) Rolle. Weiterhin können wir auch eine zunehmende Professionalisierung beobachten, d.h. immer mehr Dienstleister und Kunden sind in dem Bereich unterwegs. Das äußert sich in Dauerbrennern wie dem CommunityCamp Berlin ebenso wie in erfolgreich neugestarteten ThemenCamps wie dem fbcamp, dem BarCamp rund um das Thema Facebook. Im Zuge der Professionalisierung wird dabei im Arbeitsalltag auch das Thema Monitoring / Tracking immer wichtiger – sowohl im Bereich Social Media / Communities als auch im “klassischen” digitalen Bereich (Website / Shop).

Es lag also nahe, diesem zentralen Thema ein eigenes Themen-BarCamp zu widmen und diesen Gedanken auch in die Praxis umzusetzen. Und damit war das MonitoringCamp geboren. Dabei soll es auch nicht nur um Social Media Monitoring gehen, sondern auch um weitere Facetten der digitalen Messung. Insgesamt sehen wir da drei Bereiche:

  • Social Media Monitoring = Brandwatch, bc.lab, etc.
  • Social Media Analytics = allfacebookstats, TwentyFeet, etc.
  • Webanalytics = Google Analytics, Piwik, etc.

Stattfinden wird das Monitoring Camp am Wochenende vom 9.-11.11.2012 in Hamburg. Wir klären derzeit noch ab, ob die zweitägige Veranstaltung am Freitag/ Samstag oder wie bei klassischen BarCamps am Samstag / Sonntag stattfinden wird. Aber das Wochenende solltet ihr Euch auf jeden Fall schon mal freihalten ;)

Organisiert wird das MonitoringCamp von Stefan Evertz (Berater, Köln; www.hirnrinde.de, @hirnrinde), Stefanie Aßmann (Digital Consultant, Hamburg; Social Media Monitoring Blog, @miss_assmann) und Silke Schippmann (Social Media Consulting, Hamburg; DialogArtists, @Silke_S). Danke auch an Vivian Pein für das Logo ;)

Zentrale Anlaufstelle für das MonitoringCamp (inklusive Voranmeldung) ist das Mixxt-Netzwerk unter www.monitoringcamp.de – und eine Facebook-Seite gibt es natürlich auch. Und wer Interesse hat, die Veranstaltung als Sponsor zu unterstützen, kann uns gerne schon mal ansprechen (z.B. per Mail an team@monitoringcamp.de ; im Juni gibt es dann umgehend die Sponsoreninfo ;)

Und nun: Im Netzwerk anmelden, bei Facebook auf “Gefällt mir” klicken und anderen davon erzählen… Wir sehen uns im November in Hamburg!

Schlagwörter: Barcamp, Hamburg, monitoring, monitoringcamp, Reisen, Veranstaltung

April 13 2012

fbcamp: Sponsoren, Parties und eine Ticketverlosung

Vor 4 Monaten haben wir bekanntgegeben, dass wir ein BarCamp rund um Facebook organisieren möchten. Und vor 2 Monaten hat dasa Orga-Team (Christoph Kummer, Christian Rasch, Silke Schippmann und meine Wenigkeit) den Startschuss für den Verkauf der Tickets gegeben – die 150 verfügbaren Tickets gab es in zwei Wellen, die jeweils nach gut 20 Minuten ausverkauft waren.

Logo fbcamp

Nun rückt also das fbcamp in Riesenschritten näher, das am 27.-28. April 2012 stattfinden wird – in genau 2 Wochen um diese Zeit sind die Teilnehmer bereits auf dem Weg nach bzw. in Hamburg zum Veranstaltungsort. Insofern hier also schnell noch die letzten Infos:

Eintragen: Parties & Check-In
Es wird am 26. April bei BigPoint eine WarmUp-Party (Empfehlung: Kleidung nach dem Zwiebelprinzip) und am Freitag abend zum Ausklang des ersten Abends des fbcamps die fbcamp-Party geben. Die WarmUp-Party ist kostenlos und offen für alle – die Person muss nur auf der Teilnehmerliste stehen. Und alle Teilnehmer am fbcamp können auch an der kostenlosen fbcamp-Party teilnehmen. Unsere Bitte: Tragt euch bei den Abendveranstaltungen ein, damit wir entsprechend planen können. Und eine Bitte speziell an die fbcamp-Teilnehmer haben wir auch noch: Es gibt noch sehr viele freie Plätze am Check-In;-)

Sponsoren
Ohne Sponsoren und Partner ist eine solche Veranstaltung nicht möglich, insofern auch von unserer Seite: Vielen Dank!

Jung v. Matt next
denkwerk
Immonet
Bigpoint




T3N
Social Media Club Hamburg

Ticketverlosung
Auch wenn wir schon lange komplett ausverkauft sind (es gibt übrigens eine Ticketbörse, wo sich Ticketsuchende in eine Liste eintragen können), haben wir uns nun entschlossen, die zwei allerletzten Tickets zu verlosen.

Wer also bis Dienstag, 17. April 2012 12 Uhr, unter diesem Beitrag einen Kommentar hinterläßt, der kann eines dieser insgesamt zwei kostenlosen Tickets gewinnen.

Im Kommentar kann die kommentierende Person uns dann gerne ganz kurz verraten, warum sie zum fbcamp möchte. Ein kurzer Gruß reicht aber auch ;-)

Die zentrale Plattform zum fbcamp findet sich übrigens unter www.fbcamp.de

Weitere Anlaufstellen:

Update 17. April 2012, 12:22 Uhr:
Die Gewinner unserer Ticketverlosung sind…. Markus (Position 60, Blogkommentare) und Annika (Position 11, Blogkommentare). Wir danken der Glücksfee Katrin für die Ziehung! Wir bitten um eine Rückmeldung bis morgen um 12 (E-Mail an die Gewinner erfolgt gleich), da die Tickets sonst an andere Interessenten verteilt werden.

Schlagwörter: Barcamp, fbcamp, Veranstaltung

January 27 2012

BarCampRuhr5: Letzte Ticketwelle

Noch genau 8 Wochen, dann geht es los, das BarCampRuhr5. Die Sponsorenplätze sind bereits schon gut gebucht und in Kürze werden wir weitere Sponsoren bekannt geben können. Bereits jetzt schon fix sind die GLS-Bank, Erdfisch und die Rheinschafe – Danke!

Und die derzeit am häufigsten aufkommende Frage soll hiermit auch beantwortet werden: Wann die letzten 20 Tickets freigegeben werden. Die letzte Ticketwelle rollt am

Donnerstag, 2. Februar um 17 Uhr.

Solltet ihr noch ein Ticket haben wollen und zu diesem Zeitpunkt gerade keine Zeit haben, solltet ihr sehr ernsthaft überlegen, eure Daten für Mixxt einem vertrauenswürdigen Dritten zu geben, damit diese Person dann die Anmeldung für Euch versucht. Übrigens: Die Bezahlung der Tickets via Paypal scheint sehr störanfällig zu sein – idealerweise solltet ihr daher eher die Abrechnung via Kreditkarte oder Lastschrift (Kontodeckung beachten…) ins Auge fassen.

Und jetzt kann ich Euch eigentlich nur noch viel Glück wünschen!

Das BarCampRuhr im Netz: www.bcruhr.de, Facebook, Twitter, Google+

Schlagwörter: Barcamp, BarCampRuhr, bcruhr5, Reisen, Ruhrgebiet, Veranstaltung

July 19 2011

BarCampRuhr – es ist ein Barbecue!

Vor einer Weile kam die Idee auf, dass man doch im Sommer zur Überbrückung zum BarCampRuhr5 einen sommerlichen Grillevent machen könnte (lieben Dank an @CarolinN ! für die Initative). Gesagt, getan… und hier nun die harten Fakten. Der Facebook-Event zählt übrigens aktuell 41 Teilnehmer und weit mehr “Unentschlossene” – es könnte also ganz gemütlich werden ;)

Was: BarCampRuhr-Barbecue
Wo: Unperfekthaus (Wintergarten/Dachterrasse) , Essen (Website / Facebook-Seite)
Wann: 23.07.2011, 18 Uhr (Ende 23 Uhr bzw. Open End)
Wie: Jeder zahlt selbst – EUR 19 / Person (Infos zu den Preisen und zum Speisenangebot) (s.u.)

Was kostet es genau und warum?
Der Eintritt ins Uph kostet (mittlerweile) für bis zu 5 Stunden EUR 6,50. Darin sind alle Sofdrinks enthalten – Bier und Wein kosten extra (und die Cocktails auch, s.u.).
Das Barbecue-Buffet kostet zusätzlich EUR 12,50 – dabei wählt ihr dann das zu grillende Fleisch bzw. Grillgut (gubt auch vegetarische Sachen) aus und könnt es euch grillen lassen. Und das könnt ihr natürlich wie bei jedem All-You-Can-Eat-Buffet “mehrfach” machen ;) Alles in allem macht das also pro Person EUR 19.

Muss ich mich beim Facebook-Event anmelden?
Nein, musst du nicht. Es ist schön, wenn du das tust . So wissen wir etwas besser, auf wen wir uns freuen können. Aber letztendlich ist die Anmeldung unverbindlich.

Was passiert danach?
In Kooperation mit dem nebenan gelegenen Faces gibt es ab 20 Uhr Cocktails (für Selbstzahler), die ihr euch liefern lassen könnt. Ab 23 Uhr ist virgesehen, im Faces einen Tisch zu reservieren. Wer dann also weiter Cocktails naschen möchte… ;)

Hier nochmal die Links

Wir sehen uns am Samstag – ich freue mich auf Euch!

Schlagwörter: BarCampRuhr, bcruhr, Reisen, Ruhrgebiet, Veranstaltung

flattr this!

April 19 2011

BarCampRuhr5?

Es gehört zu den langjährigen Traditionen, dass spätestens bei der (ebenfalls traditionellen) Abschluss-Session des BarCampRuhr am Sonntag nachmittag die Frage gestellt wird, ob es denn auch im folgenden Jahr ein BarCampRuhr geben wird.

Ebenso traditionell erfolgt dann die Antwort, dass diese Frage erst (bzw. irgendwann) nach dem BarCamp geklärt werden wird – frühestens ;-)

Diesmal dauerte die Antwort nach dem BarCampRuhr4 etwas länger – ein kurzer Urlaub (ja, das musste ich auch googeln) und ein kleines Klassentreffen sorgten da für eine leichte Verzögerung. Aber nun ist sie da, die Antwort. Und sie lautet in der Kurzfassung:

BarCampRuhr5!

Oder etwas ausführlicher: Das BarCampRuhr5 steigt – natürlich – wieder im Unperfekthaus in Essen – und zwar am 24.-25. März 2012.

Weitere Informationen gibt es in der bis auf weiteres aktuellen Plattform www.barcampruhr3.de – wir sehen uns ;)

Schlagwörter: BarCampRuhr, bcruhr4, bcruhr5, Ruhrgebiet, Unperfekthaus, Veranstaltung

flattr this!

April 09 2011

Konferenz-Checkliste

check listUnd wieder mal ist es soweit – nächste Woche startet in Berlin die re:publica 11. Grund genug, mal eine kleine Checkliste zu veröffentlichen, die den geneigten Konferenz-Teilnehmer vor größeren Problemen bewahren sollte. Zu unserem kleinen, am Donnerstag gestarteten Liveblog (rp11live.posterous.com) passt es auch. Und für die Vorbereitung der nächsten BarCamp-Teilnahme kann die Liste definitiv genauso dienen.

  1. Mehrfachsteckdose
    Mindestens 3 Anschlüsse – einen für den portablen Computer, einen für das Smartphone, einen zum Weiterverlängern.
  2. Ladegeräte
    für Computer, Smartphone(s), Kamera(s) – und falls vorhanden: Mobile Akkus (für das iPhone und modernere Smartphones von Nokia, HTC, Samsong, Motorola, etc.) wie den “Just Mobile Gum Pro portabler USB-Ersatzakku, 4400 mAh” (Amazon-Link inkl. Partner-ID)
  3. Ausgedrucktes Konferenz-Ticket
    Hilft in aller Regel, den Registrierungsprozess deutlich zu beschleunigen (wenn es nicht sogar zwingend erforderlich ist, s.a. “Das rp11-Akkreditierungs-Einmaleins“). Und kommt mir jetzt nicht mit dem Mythos vom papierlosen Büro :twisted:
  4. Gecheckte Anfangszeiten
    Denn wer zu früh kommt, ist auch hier nicht der Held.
  5. Ausgedruckte Tickets für An- und Abreise
    Wer schon mal versucht hat, bei einer Konferenz einen Drucker bzw. eine Druckmöglichkeit zu finden, weiß, was ich meine – eher findet man das sagenumwobene WLAN-Kabel…
  6. Kartenleser
    Ja, es gibt immer noch “Compact Flash”-Karten. Und: Nein, es gibt immer weniger Computer, die die entsprechenden Anschlüsse haben…
  7. Leerer USB-Stick
    Dieser kann gerne auch ein paar GB groß sein. Und er sollte in jedem Fall leer sein, denn manche Systeme laden nach dem Anstecken automatisch alles herunter, was auf dem Stick ist.
  8. Mobiler Internetzugang
    UMTS-Stick (für den Computer) oder aber einen der kleinen portablen WLAN-Hotspots wie z.B. den “Trekstor tragbarer WLAN HotSpot Router silber (Amazon-Link inkl. Partner-ID)
  9. Für die Mac/Apple-Nutzer: VGA-Adapter, um den eigenen Monitorausgang (DVI/Mini-DVI, Displayport, etc.) an einen Beamer zu bringen. Denn VGA können sie alle…
  10. Visitenkarten
    Bewährtes Vernetzungswerkzeug, gerade auch bei den sog. “Offlinern”. USP: Kann nicht abstürzen und funktioniert auch ohne Strom.
  11. Stift (und Papier, als Block,etc.) Siehe auch “Visitenkarten”.

Schlagwörter: Barcamp, Reisen, Veranstaltung

flattr this!

June 01 2010

Tauchhäppchen: Sipadan

Eigentlich können wir uns heute über den meterologischen Sommerbeginn freuen. Angesichts von aktuell 13 Grad Außentemperatur hier in Essen scheint diese Information aber beim Sommer noch nicht angekommen zu sein.

Insofern wärme ich mich noch ein wenig auf und vertreibe mir wieder mal die Zeit mit einem Unterwasservideo – diesmal auf (bzw. neben) der Insel Sipadan (s.a. wikipedia.org) aufgenommen (nein, natürlich nicht von mir :???: )

Und nebenbei möchte ich auch noch Muschelschubse eine gute Reise ins ferne Australien wünschen – so nah werde ich dem Aufnahmeort wohl so schnell nicht kommen ;)

Medium: www.vimeo.com

Link: www.vimeo.com

Schlagwörter: Reisen, Sport, Tauchen, Urlaub, Video

February 14 2010

Virtueller Galapagos-Trip

Wer hätte gedacht, dass selbst das Ruhrgebiet nach langen schneefreien Jahren in diesem Jahr fast als Wintersportort durchgeht. Aber während es draussen wieder mal schneit, bin ich auf ein weiteres, tolles Unterwasser-Video gestossen.

Und diesmal stammt es nicht aus einem riesigen japanischem Aquarium, sondern von beeindruckenden Tauchausflügen in der Nähe der Galapagos-Inseln (siehe auch de.wikipedia.org) – einem weiteren Ziel auf meiner Langzeit-Wunsch-Reiseliste. Und jetzt wünsche ich Euch wieder einen weiteren schönen Tauchgang :twisted:

Medium: www.vimeo.com
Link: www.vimeo.com

Schlagwörter: Reisen, Sport, Tauchen, Urlaub, Video

January 30 2010

Anstelle eines realen Tauchausfluges

nutze ich seit einigen Monaten dank zahlloser Verweise im Netz gerne das folgende Video, um zumindest virtuell ein wenig Pressluft zu atmen. Und an einem kalten, verschneiten Tag wie heute kann ein wenig (sub-)tropisches Gegenprogramm wohl auch nicht schaden.

Ich persönlich finde ja Tauchen im Becken (und generell in unseren mitteleuropäischen Gewässern) nicht wirklich spannend. Aber im Okinawa-Churaumi-Aquarium würde ich da wohl eine Ausnahme machen – und das nicht nur, weil ich endlich mal Walhaie und Mantarochen von nahem sehen möchte :razz:

Medium: www.vimeo.com
Link: www.vimeo.com

Und jetzt angenehme Entspannung im digitalen Kurzurlaub ;-)

Schlagwörter: Reisen, Sport, Tauchen, Urlaub, Video

January 27 2010

Termine, Termine

the binder
Lizenz: Creative Commons License Photo: e-magic
Nachfolgend einige Termin-Tipps für die nächsten Wochen und Monate, die sich im näheren oder weiteren Sinne mit “Web 2.0″ bzw. Social Media beschäftigen – ich werde es aus zeitlichen Gründen zwar nicht nach Berlin, Nürnberg und wegen des BarCampRuhr3 auch nicht nach Frankfurt schaffen, aber vielleicht helfen diese Tipps trotzdem anderen weiter. Ich wünsche jedenfalls viel Spaß und gute (An-)Reise ;-)

1. Treffen Android User Group
28. Januar (Donnerstag), Essen
Ankündigung drüben bei Guido Brombach

Berlin Social Media Week
1.-5. Februar, Berlin
Mehr Infos unter socialmediaweek.org/berlin

Treffen Zwanzig10-Blogger
4. Februar (Donnerstag), Essen
Ankündigung und Einladung

BarCamp Nürnberg 2
20.-21. Februar, Nürnberg
Infos und Anmeldung unter bcnue2.mixxt.de

4. Twittwoch Ruhrgebiet
24. Februar (Mittwoch), Essen
Anmeldung bei Xing / Ankündigung im Twittwoch-Blog

LawCamp
20. März (Samstag), Frankfurt
Informationen und Anmeldung auf www.itlawcamp.de, Ankündigung drüben bei Henning

Schlagwörter: Barcamp, Kultur, Recht, Ruhrgebiet, Twittwoch, twruhr, Veranstaltung
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl