Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

January 14 2011

BarCampRuhr4: Voll / Thema Mobile Apps

BarCampRuhr4 Gestern abend war es dann soweit. Um 19:00 Uhr öffnete sich automatisch der Ticketshop von amiando, der den Verkauf der Tickets für das BarCampRuhr4 übernehmen sollte.

Vorausgegangen waren Vorabinformationen (“BarCampRuhr4: Listenöffnung und Tickets“), eine weitere Ankündigung mit konkreten Informationen (“BarCampRuhr4: Wecker stellen!“) sowie unzählige Tweets und Hinweise Dritter, die allesamt über den Zeitpunkt der Listenöffnung informieren sollten und die die meisten Interessenten offensichtlich auch erreicht haben…

Die Ungewissheit aber blieb bis zum Moment der eigentlichen Listenöffnung: Was würde passieren? Wieviele Menschen würden versuchen, ein Ticket zu bekommen? Würden die Systeme der beiden beteiligten Dienstleister halten? Wie lange würde es dauern, bis alle Tickets weg sein würden?

Um es kurz zu machen: Die Systeme haben gehalten (auch wenn die mixxt-Server gerade in den ersten Minuten etwas langsamer als sonst reagiert haben), es gab nur wenige Probleme beim Kauf der Tickets (gelegentlich wurden z.B. Seiten länger im Browser-Cache behalten als dies wünschenswert wäre, so z.B. Tickets angezeigt wurden, die nicht mehr verfügbar waren, etc.) und es gab leider auch einige Interessenten, die es nicht (mehr) geschafft haben, ein Ticket zu kaufen.

Denn alle 180 verfügbaren Plätze für das BarCampRuhr4 waren nach 80 Minuten weg, wobei die ersten 160 Tickets schon nach 20 Minuten verkauft waren. Damit sind die im Unperfekthaus verfügbaren Kapazitäten voll ausgeschöpft; allerdings sind noch wenige Restplätze für Sponsoren verfügbar.

Hat nun der Verkauf der Tickets die Anmeldegeschwindigkeit gebremst? Das zumindest trifft zu. Egal ob man die Gesamtzeit von 80 Minuten oder die Marke von 20 Minuten (für die ersten 160 Tickets) heranzieht: In jedem Fall hat es spürbar länger gedauert, bis die Plätze weg waren – natürlich ist das zumindest auch zum Teil dem aufwändigeren Prozess des Ticketverkaufs geschuldet. Hier noch die Kurve der Anmeldungen bzw. Ticketverkäufe:

Anmeldezahlen BarCampRuhr4

Ob sich nun das Abmeldeverhalten kurz vor dem BarCampRuhr4 ändern wird? Und ob sich die NoShow-Zahlen ändern werden? Beides kann ich jetzt noch nicht sagen – das wird sich erst im März zeigen…

Nach soviel Statistik und organisatorischem sei aber nun noch der diesjährige Themenfokus des BarCampRuhr4 vorgestellt – der Themenfokus (eine Art kleiner Schwerpunkt quasi…) ist ja eine Tradition des BarCampRuhr seit der ersten Auflage in 2008.

In diesem Jahr soll der Themenfokus “Mobile Apps” sein, d.h. alles was mit Software-Anwendungen (eben besagten “Apps”) für mobile Endgeräte (Smartphones wie iPhone und Android-Geräte genauso wie iPad und Co.) zu tun hat.

Schlagwörter: BarCampRuhr, bcruhr4, Organisation, Ruhrgebiet, Veranstaltung

January 13 2011

BarCampRuhr4: Wecker stellen!

Clock- Simplicity vs. ComplexityVor knapp 2 Wochen habe ich über das Anmeldeverfahren und den Zeitpunkt der Listenöffnung beim BarCampRuhr4 geschrieben. Und nun ist es soweit: In nicht mal 12 Stunden öffnen die Listen – und damit auch der Ticketverkauf!

Zeit also, hier noch einmal an die Uhrzeit zu erinnern. Denn heute um 19:00 Uhr wird automatisch der Ticketverkauf gestartet. Das verkaufte Ticket (EUR 19 für beide Tage) ist dann wiederum die Basis für den Listeneintrag.

Ich kann nicht wirklich sicher sagen, wie glatt und vor allem wie schnell es gehen wird. Ich habe in den letzten beiden Wochen sehr, sehr oft gehört, dass Menschen sich den Zeitpunkt der Listenöffnung als festen Termin in ihren Kalender eingetragen haben. Und das es mehr Interessenten als Teilnehmerplätze beim BarCampRuhr4 gibt, dürfte sich wohl nicht geändert haben.

Insofern nachfolgend noch ein paar Tipps und Hinweise, um Eure Anmeldung zum BarCampRuhr4 möglichst reibungslos zu gestalten. Ein bisschen Glück werdet ihr vermutlich auch brauchen, aber den Trick dafür verrate ich euch in einem separaten Artikel ;-)

  • Seid online ab 18:50, spätestens ab 18:55 Uhr – nicht alle Uhren gehen absolut gleich.
  • Checkt den geplanten Zugangsweg vorher. So kommt es wohl vereinzelt zu Problemen beim Zugriff per iPhone (aber wohl nicht per iPad).
  • Loggt euch spätestens ab 18:55 unter www.barcampruhr3.de ein.
  • Wenn ihr nicht online sein könnt (weil ihr unterwegs seid, etc.), solltet ihr einer Person eures Vertrauens die Zugangs- und Zahlungsdaten geben, damit sie für euch die Anmeldung machen kann.

Nachdem ihr eingeloggt seid, geht es dann im Groben so weiter:

  • Über “Teilnehmer-Listen” den Event deiner Wahl aufrufen.
  • Dort dann auf “Ich nehme teil” klicken.
  • Innerhalb der Seite kann man dann das Ticket auswählen (diese Funktionalität stammt dann bereits von Amiando). Wenn die Anmeldung und der Ticketshop “scharf” geschaltet sind, seht ihr dort dann auch die Zahl der noch verfügbaren Tickets usw.
  • Daten eingeben und das Ticket bestellen. Und am Ende der Bestellung landet man dann auf der Seite des jeweiligen Events – und sieht sich auf der Teilnehmerliste.

Weitere Infos (siehe auch Fragen unter www.formspring.me/bcruhr4 ):

  • Ihr könnt bezahlen per Kreditkarte, Paypal und via Lastschriftverfahren.
  • Jede Person (= Netzwerkmitglied) kann nur ein Ticket (für sich) kaufen, sonst würden die Teilnehmerlisten nicht mehr stimmen.

Und jetzt bleibt mir nurn noch, euch viel Glück zu wünschen. Wir sehen uns heute abend – mindestens online ;)

Schlagwörter: Barcamp, BarCampRuhr, bcruhr4, Organisation, Ruhrgebiet, Veranstaltung

March 24 2010

BarCampRuhr3: Mein Fazit

BarCampRuhr3 Am Wochenende fand das BarCampRuhr3 statt, bei dem ich die Ehre hatte, es organisieren zu dürfen. Und nachdem meine Beine (und der Rest) sich langsam vom dreitägigen Treppensteigen-Marathon im Essener Unperfekthaus erholt haben und auch ein gewisses Schlafpensum nachgeholt werden konnte, ist es höchste Zeit, ein Fazit zu ziehen. Und das fällt kurz aus: Es war toll!

Das Gruppenphoto vom Klassentreffen 2010
Photo by Chris Jahn

Etwa 180 Leute am Samstag, am Sonntag wie immer etwas ruhiger, knapp 70 Sessions, 600 Tweets am Wochenende – und spannender Input, viele, viele Gespräche und neue Kontakte allerorten. So soll es sein ;)

Chatroulette

Das Highlight des Wochenendes dürfte wohl unbestritten die Chatroulette-Session gewesen sein, die mit rund 80 Teilnehmern eine Energie zusammenbrachte, die fast die Mauern des neu gestalteten “Holzraums” gesprengt hätte. Die Session fand übrigens am Samstag nachmittag um 17:00 Uhr statt und es war meines Wissens kein Alkohol im Spiel ;)

Energiegeladene Chatroulette-Session
Photo by SimSullen

Weitere Infos zu Chatroulette gibt es bei de.wikipedia.org, einige Impressionen der Session bei simsullen.posterous.com und Chatpartner Colin Vardy (aus Neufundland, Kanada) hat nicht nur ein Facebook-Profil, sondern auch eine Fan-Page :grin: . Neben der Livestream-Aufzeichnung vermittelt aber auch der folgende Zusammenschnitt ein wenig die Stimmung vor Ort:

Medium: www.youtube.com

Link: www.youtube.com

Es durfte getestet werden

Ein erster spannender Test begann Ende Januar (kurz nach der Öffnung der Teilnehmerlisten) – in Kooperation mit mixxt wurde ein Modul zur Erfassung der Sessionvorschläge ausprobiert (siehe auch “BarCampRuhr3: Es wird ortsbezogen“). Das Fazit in der Abschlussrunde am Sonntag schien mir überwiegend positiv zu sein, nur das Bewertungselement wurde als teilweise missverständlich (“Abwertung einzelner Sessions”) und vereinzelt sogar als überflüssig eingeordnet.

Denn durch die große Dynamik auf den Teilnehmerlisten (inkl. vielen Absagen kurz vor Beginn) ist zu befürchten, dass die im Vorfeld abgegebenen Stimmen nur unzureichend eine Einschätzung der realen Nachfrage vor Ort ermöglicht. Ein überzeugendes Argument, das auch anderere, sehr vielversprechende Tools wie www.liquidsession.de (siehe auch mspr0.de), betreffen könnte. Denn so wichtig und hilfreich eine Vorab-Einschätzung auch ist, welche Themen und Sessions möglicherweise aufkommen werden – entscheidend ist und bleibt die Sessionplanung vor Ort.

Ein weiterer Test startete erst mit dem Beginn des BarCamps: Das von Andreas Pilz entwickelte Tool Timetabler (www.timetabler.de) wurde verwendet, um eine Onlineversion des Sessonplans (bzw. des “Sessionboards”) verfügbar zu machen – inklusiver einer mobilen Oberfläche für iPhone und andere Smartphones. Das Ergebnis dieser Bemühungen kann sich definitiv sehen lassen und bekam von den Teilnehmern durchweg positive Kritiken.

Ein drittes Experiment wurde im Zusammenhang mit dem Video-Livestream realisiert. So wurde aus mehreren bereitwilligen Helfern ein Videoteam (vielen Dank an @ngc6544, @pottblog, @STanneberger, @stn1978, @tauchmaus, an @SimSullen und an @videopunk !) gebildet, dass zum einen die technische Betreuung des Livestreams sicherstellen sollte (inkl. dem Nachführen der Kamera, etc.). Fast genau so wichtig war aber der Gedanke, dass auch die Zuschauer “draußen” eine Chance bekommen sollten, sich (per Chat) an der Session zu beteiligen – den so oft gewünschten Backchannel eben.

Geklappt hat das Ganze meines Erachtens recht gut, sofern die eigentliche Technik (und Internetanbindung) mitgespielt hat. Schnell wurde zusätzlich noch ein zusätzlicher Twitter-Account angelegt (@bcruhr3stream), um auch bei Twitter besser angebunden zu sein. Alles in allem kam es jedenfalls auch zu qualifizierten Rückmeldungen (abseits der üblichen “Lautstärke”- Rückmeldungen), die dann auch in die Session zurückgemeldet wurden. Ursprünglich war angedacht, dass sich immer nur 1 Person kümmern sollte. Im Prinzip waren aber immer zwei Personen am Livestream beteiligt, um die Abläufe etwas entspannter zu halten.

Berichte & Impressionen

Der folgende Artikel hat es am Montag erfreulicherweise auf den Titel bei DerWesten geschafft – und @probefahrer und @michelb sind jetzt berühmt ;)
BarCampRuhr3 auf dem Titel bei DerWesten

Eine Liste (natürlich auch mit besagtem DerWesten-Artikel) sowie diversen weiteren Blog-Artikeln (u.a. die mehr als 20 die direkt kurz vor, während oder nach dem BarCampRuhr3 entstanden sind) findet sich auf der Berichte-Seite auf der offiziellen Website.

Weiterhin lohnt sicher auch ein Stöbern in den diversen Photos – während bei Flickr mittlerweile mehr als 400 Bilder zu finden
sind, wurden schon während des BarCampRuhr3 über 100 Bilder über Twitter gepostet. Und bei YouTube finden sich mittlerweile immerhin 5 Videos, u.a. auch das “Say hello to Barcamp Ruhr 3″-Video rund um die Aufnahme des Gruppenbildes:

Medium: www.youtube.com

Link: www.youtube.com

Danke

Zum Schluss möchte ich mich nochmals bedanken: Bei den Sponsoren und Kooperationspartnern, dem Unperfekthaus, bei den Teilnehmern, bei den Besitzern der zahllosen helfenden Hände (z.B. am Check-In und dem oben genannten Video-Team), @slcr, @katti, @gibro, @morgenland, @cvonposer, @SimSullen, @fernmuendlich, @pottblog und @videopunk – herzlichen Dank! Und mein ganz spezieller Dank gilt @tauchmaus ohne Dich hätte ich das nicht geschafft – du bist die Beste :oops:

Schlagwörter: Barcamp, bcruhr3, Chat, Organisation, Ruhrgebiet, Unperfekthaus, Veranstaltung, Video

January 29 2010

Die Bonner BarCamp-Bibel

The Love of God
Lizenz: Creative Commons License Photo: JustinLowery.com
Richtig fleißig waren sie, die Jungs und in diesem Falle vor allem auch die Mädels beim Bonner Community-Dienstleister mixxt. Sie haben diverse Texte und Berichte zum Thema BarCamp-Organisation zusammengetragen, viele Stimmen und Einschätzungen von zahlreichen OrganisatorInnen eingeholt und mit dem “Leitfaden für die Organisation eines BarCamps” einen wirklich empfehlenswertes Konzentrat aus den Erfahrungen der deutschen BarCamp-Community destilliert.

Der Leitfaden soll noch weiter wachsen, ist aber schon jetzt weit mehr als ein lesenswerter Crash-Kurs für alle potentiellen BarCamp-OrganisatorInnen; in meinen Augen vermittelt er auch wenig den BarCamp-Spirit, der uns alle verbindet – ob wir nun Namenschilder gedruckt oder selbstgemalt haben wollen :twisted:

In diesem Sinne wünsche ich viel Spaß und viele neue Erkenntnisse mit der Bonner BarCamp-Bibel!

Schlagwörter: Barcamp, Kommunikation, Optimierung, Organisation, Veranstaltung

January 27 2010

BarCampRuhr3: Voll in Rekordzeit

arrow to the action
Lizenz: Creative Commons License Photo: shoothead
Ich gebe ganz offen zu: Auch ich war ein bisschen aufgeregt, als es gestern mittag an die angekündigte Öffnung der Teilnehmerlisten ging.

Denn schon im Vorjahr hatte es nur noch 2 Stunden gedauert, bis die rund 160 Plätze voll waren. Und vielen ist wohl auch noch in Erinnerung, wie letztes Jahr das BarCampCologne3 in 15 Minuten voll war (mit 240 Plätzen). Es war also durchaus absehbar, dass es schnell gehen würde – offen war nur die Frage, wie schnell. Und dann ging es um 13:26 Uhr los:

Es dauerte exakt 4 Minuten. Und der Samstag war voll. Nach weiteren 2 Minuten war dann auch der Sonntag voll. Insgesamt war also das BarCampRuhr3 nach 6 Minuten voll – offenbar ein neuer Rekord :twisted:

Es freut mich wirklich für jede der 160 Personen, die es auf die Liste geschafft hat. Und es ist schade, dass es viele (noch) nicht auf die Liste geschafft haben, sondern derzeit nur auf der Warteliste stehen.

Natürlich kann man nichts versprechen (und so frustrierende Zahlen wie beim DesigncampCologne 2010 wünsche ich auch niemandem). Aber erfahrungsgemäß werden wohl bis zum BarCampRuhr3 noch (mindestens) einige Dutzend Teilnehmer abspringen (wg. Job / Kunden / Krankheit, etc.), so dass Personen von der Warteliste nachrücken können. Geduld (und ein Platz auf der Warteliste) könnten sich da also durchaus noch lohnen.

Ansonsten waren sie leise, aber sie waren (wieder) da: Die kritischen Stimmen zum Zeitpunkt der Listenöffnung. Und da kann ich nur sagen: Sorry. Aber einen perfekten Zeitpunkt gibt es leider nicht.

Und weil auch mir das klar ist, gab es vorher entsprechende Hinweise (via Gruppenmitteilung und per E-Mail in den mixxt-Netzwerken und auch per Blogeintrag), dass es vermutlich einen großen Zulauf geben würde. Und das im Zweifelsfall jeder sicherstellen solle, dass Dritte mit seinen Zugangsdaten die Anmeldung vornehmen, wenn unklar ist, ob man zu diesem Zeitpunkt online sein kann. Was vielerorts auch gut geklappt hat, wie ich gehört habe. Mehr konnte und kann ich da aber leider nicht tun.

In jedem Fall bedanke ich mich allseits für das offensichtliche Interesse und die Begeisterung – und freue mich auf das BarCampRuhr3 und auf Euch!

barcampruhr2

Schlagwörter: Barcamp, BarCampRuhr, bcruhr3, Kommunikation, Organisation, Ruhrgebiet, Veranstaltung

January 22 2010

BarCampRuhr3: Es wird ortsbezogen

BarCampRuhr3 Zumindest der Tag der Listenöffnung für das BarCampRuhr3 stand ja schon fest: Nächsten Dienstag, 26.01.2010. Bevor ich aber unten die genaue Uhrzeit nenne, möchte ich kurz noch einige Hinweise loswerden.

Themenfokus: Es wird lokal
Das BarCampRuhr3 ist wie in den Jahren zuvor ein “normales” BarCamp. Dennoch hat sich die Praxis bewährt, einen “Themenfokus” anzuregen. In diesem Jahr werden das “Standortbezogene Dienste” sein, wobei das viele Aspekte umfassen kann – seien es die „Location Based Services“ (siehe auch de.wikipedia.org) bzw. die Geolokalisierung generell, aber auch durchaus lokale bzw. regionale Ansätze, wo der Ortsbezug eher thematisch als geografisch zu sehen ist (wie z.B. unser kleines Projekt zwanzig10.de).

Themenvorschläge / Sessionplanung
Letztendlich ist es aber eben nur ein Themenfokus, d.h. wie sonst auch kann jeder die Themen vorschlagen, die er möchte. Wer aber jetzt schon seinen Themenvorschlag loswerden will, den möchte ich aber noch um ein wenig Geduld bitten. Denn es ist geplant, in Kooperation mit mixxt, ein neues Feature für die Sammlung der Themenvorschläge zu testen – das Modul wird höchstwahrscheinlich auch am 26. Januar, d.h. zum Zeitpunkt der Listenöffnung, verfügbar sein. Details folgen hier im Blog so bald wie möglich.

Anmeldeprozedere
Die Kapazitäten im Unperfekthaus sind endlich und so wird die Zahl der Plätze für das BarCampRuhr3 begrenzt sein. Und auch wenn sich kurzfristig zwei weitere (Themen-)BarCamps entschlossen haben, besagtes März-Wochenende zu nutzen, gehe ich davon aus, dass die Teilnehmerlisten relativ schnell voll sein werden.

Ihr solltet daher sicherstellen, dass ihr zum Zeitpunkt der Listenöffnung “online” seid und auch auf www.barcampruhr3.de eingeloggt seid. Wenn Ihr nicht zu diesem Zeitpunkt nicht online sein könnt bzw. euch dort gerade nicht einloggen könnt, solltet Ihr sicherstellen, dass das eine Person Eures Vertrauens mit Euren Zugangsdaten übernimmt.

Unter dem Menüpunkt “Teilnehmer-Listen” wird es dann zwei Veranstaltungen geben – eine pro Tag. Bei den gewünschten Veranstaltungen (bzw. Tagen) klickt man dann auf “Ich nehme teil” und bekommt dann eine kurze Popup-meldung, wenn die Anmeldung erfolgreich war.

Uhrzeit
Und nun noch das vorläufig letzte fehlende Puzzle-Steinchen:

Die Listen werden nächsten Dienstag um 13:26 Uhr geöffnet.

Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit (und Sorry für die eintägige Verzögerung dieser Ankündigung, aber aus technischen Gründen hat es leider nicht früher geklappt).

Schlagwörter: Barcamp, BarCampRuhr, bcruhr3, Kommunikation, Organisation, Ruhrgebiet, Veranstaltung

January 19 2010

BarCampRuhr3: Datum Listenöffnung

BarCampRuhr3 im März 2010 Vor fast 9 Monaten habe ich ja bekanntgegeben, dass das BarCampRuhr3 am 20.-21. März 2010 stattfinden wird – wieder in Essen und wieder im Unperfekthaus.

Und nachdem sich langsam die Fragen häufen, wann denn die Teilnehmer-Listen geöffnet werden, kann ich nun zumindest schon mal den Tag verraten:

Dienstag, 26. Januar 2010

Die genaue Uhrzeit der Listenöffnung liefere ich am Donnerstag nach. Dann gibt es auch mehr Infos zum diesjährigen Themenfokus ;-)

Aktuelle Informationen (auch über die genaue Uhrzeit) gibt es über den offiziellen Twitter-Account @bcruhr3 sowie auf der offiziellen Plattform unter www.barcampruhr3.de (dort ist schon jetzt die Voranmeldung möglich und auch empfohlen).

Ansonsten gilt wie immer die Erkenntnis: Ohne Sponsoren kann man kein BarCamp machen. Wer hier Ideen, Angebote und / oder Vorschläge hat, findet im Impressum meine Kontaktdaten :roll:

Schlagwörter: Barcamp, BarCampRuhr, bcruhr3, Kommunikation, Organisation, Ruhrgebiet, Veranstaltung

December 06 2009

Biathlon: Termine 2009-2010 in digital

Biathlon_WC_Antholz_2006_01_Film4_MassenDamen_19
Lizenz: Creative Commons License Photo: GAP089
Gerade hat sie begonnen, die Biathlon-Saison 2009 / 2010 – nebenbei bemerkt die einzige Wintersportart, die mich überhaupt interessiert. Und da ich gerne – ebenso wie bei den Terminen der Fußball-WM 2010 – den Überblick über die bis Ende März anstehenden Sportereignisse behalte, habe ich mal die anstehenden World Cup-Rennen sowie die Wettbewerbe bei den Olympischen Winterspielen 2010 in Terminform erfasst. Vielleicht hilft das ja noch jemandem ausser mir ;-)

Und nun die Liste:

Sollten sich noch irgendwelche Fehler eingeschlichen haben oder Formate fehlen – einfach unten per Kommentar Bescheid sagen!

Schlagwörter: Kalender, Organisation, Sport, Veranstaltung

December 04 2009

Fußball: WM-Termine für 2010 in digital

Ehrenball-Finale
Lizenz: Creative Commons License Photo: PresleyJesus
Heute wurde sie ausgelost, die Verteilung der 32 Mannschaften auf die 8 Gruppen, die nächstes Jahr vom 11. Juni bis zum 11. Juli in Südafrika die Fußball-WM bestreiten werden.

Und da ich sowieso die Liste mit den insgesamt 64 Spielen vorbereitet hatte, habe ich sie nun in verschiedenen Variantenen online bzw. zum Download bereitgestellt. Wer also wissen will, wann er nächstes Jahr stadtbekannte WM-Fans für mehrere Stunden nicht erreichen kann, wird hier vielleicht fündig ;)

Und nun die Liste:

Sollten sich noch irgendwelche Fehler eingeschlichen haben oder Formate fehlen – einfach unten per Kommentar Bescheid sagen! Ansonsten kann jetzt das Warten bis zum Anpfiff im Juni beginnen :twisted:

Schlagwörter: Kalender, Organisation, Sport, Veranstaltung, WM
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl